036 – Wir Müssen Reden – Erwachsen werden macht einsam

16,95 

Warum fällt es uns so schwer, die Menschen mit denen wir uns beschäftigen, einfach so sein zu lassen wie sie sind? Egal wie anders oder unterschiedlich sie zu uns oder unseren eigenen Ansichten auch sein mögen. Wie respektvoll, tolerant oder solidarisch sind wir wirklich, wenn wir andere Menschen und Meinungen mit dem eigenen Weltbild unserer Überzeugungen in richtig oder falsch einstufen oder ihnen sogar zu verstehen geben, welches Leben und welche Meinungen die richtigen sind? Wenn wir uns gegenseitig so beäugen, beurteilen und kontrollieren, wie können wir uns da noch wirklich selber mit unserem naturgegebenen Potenzialen entfalten, wachsen und letztendlich erwachsen werden? Und wie müssen sich diejenigen fühlen, die trotz aller äußeren Einflüsse ihren eigenen und vorbestimmten Weg gehen und wie sehr sind sie dann noch ein gewollter und anerkannter Teil von Gemeinschaften oder Gesellschaftsgruppen?

Artikelnummer: 8408-21-016 Kategorien: , Schlagwörter: , , , ,
Warenkorb
Scroll to Top